Messung & Analyse

Vitalstoffmessung

Eine Blutab­nahme ist nicht erfor­derlich. Über einen Handsensor werden die Daten einfach und völlig schmerzfrei innerhalb von 90 Sekunden ermittelt.

Erfasst werden der persön­liche Vital­stoff­status, Organ­funk­tionen und Schwer­me­tall­be­las­tungen.

Die gemes­senen Daten werden durch die Software unseres Analy­se­geräts verar­beitet und mit einem Standard-Resonanz­spektrum abgeglichen.

Vitalstoffmessung

Vitalstoffmessung

Vitalstoffanalyse

Jedes Gewebe, jedes Organ und jede Zelle hat ein eigenes spezi­fi­sches Schwin­gungs­muster oder auch Frequenz­muster.

Schwache Frequenzen weisen auf Defizite, Dysba­lancen und somit auf Organ­er­kran­kungen hin. 

Die Messergeb­nisse werden in farbigen Balken­dia­grammen darge­stellt, die einen sofor­tigen Überblick über den aktuellen Gesund­heits­zu­stand liefern.

Dem Ausbruch einer Krankheit gehen über Jahre hinweg Störungen im Regula­ti­ons­system voraus.

Vitalstoffanalyse Grafik

Vitalstoffanalyse — Beispiel­grafik

Vitalstoffanalyse

Jedes Gewebe, jedes Organ und jede Zelle hat ein eigenes spezi­fi­sches Schwin­gungs­muster oder auch Frequenz­muster.

Schwache Frequenzen weisen auf Defizite, Dysba­lancen und somit auf Organ­er­kran­kungen hin. 

Die Messergeb­nisse werden in farbigen Balken­dia­grammen darge­stellt, die einen sofor­tigen Überblick über den aktuellen Gesund­heits­zu­stand liefern.

Dem Ausbruch einer Krankheit gehen über Jahre hinweg Störungen im Regula­ti­ons­system voraus.

Vitalstoffanalyse Grafik

Vitalstoffanalyse Beispiel­grafik

Beratung

Wertvoll werden die Messergeb­nisse für Sie mit unserer Beratung.

Wir erläutern Ihnen, was es für Sie und Ihre Gesundheit bedeutet, wenn Sie Dysba­lancen oder einen Nährstoff­mangel haben. 

Wir sagen Ihnen auch, wie Sie gegen­steuern können.

Mit einfach umzuset­zenden, alltags­taug­lichen Tipps für kleine Änderungen in der Ernährung können Sie Mängel ausgleichen und damit Krank­heiten vorbeugen. 

Vitalstoffanalyse und Vitalstoffmessung

M&M Vital­stoff-Coaching: Martina Grundmann (li.), Martina Schnober-Sen (re.)

  • Vital­stoffe
  • Schwer­me­talle
  • Magen-Darm
  • Fettleber

Fettleber (NAFLD)

Die nicht­al­ko­ho­lische Fettleber, d.h. die Fettleber, die nicht durch Alkohol­miss­brauch bedingt ist, wächst sich gerade zu einem weitgehend unbekannten Volks­leiden aus.

Nicht nur Alkohol, sondern auch:

  • die Vielzahl der Medika­men­ten­ein­nahmen
  • Fettstoff­wech­sel­stö­rungen
  • Darmer­kran­kungen
  • bakte­rielle Fehlbe­siedlung im Darm
  • ernäh­rungs­be­dingte Ursachen
  • Schwer­me­tall­ver­giftung
  • metabo­lische Erkran­kungen
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Überge­wicht und Adipo­sitas
  • Vitamin-D-Mangel
  • erhöhte Harnsäu­re­werte

können zu einer Fettleber führen. 69% der Erwach­senen mit Diabetes mellitus Typ 2 leiden daran. Eine Fettleber kann sich über eine Leber­zir­rhose (Zerstörung des Leber­ge­webes) bis hin zu Leber­krebs entwi­ckeln.

Das Tückische ist: Trotz guter Leber­werte kann sich eine Fettleber schon schlei­chend gebildet haben.
Wir können dies über die Messungen erkennen.

Vitalstoffanalyse Leberfunktion

Vitalstoffanalyse Leber­funktion (Beispiel­grafik)

Übersicht

Zurück zur Startseite

Weiter­lesen »

Vitalstoffmessung & Vitalstoffanalyse

​Weiter­lesen » 

Vorteile einer Vitalstoffmessung- & analyse 

Weiter­lesen » 

Testi­mo­nials / Erfahrungs­berichte

Weiter­lesen » 

Leistungen / Unsere Gesundheitspakete

Weiter­lesen » 

Machen Sie den nächsten Schritt


Inves­tieren Sie in die Gesundheit Ihrer Mitar­beiter für mehr Leistungs­fähigkeit und Zufrie­denheit.